Insighlis SEPA Suite

Die Insighlis SEPA Suite bietet Ihnen umfassende Funktionen für den SEPA-Einsatz. Abhängig von der Insighlis SEPA Suite Edition können Sie u.a.:

  • SEPA-XML-Dateien aus Excel-, CSV- oder DTAUS-Dateien erstellen
  • SEPA-XML-Dateien bearbeiten: SEPA-XML-Dateien aufteilen, zusammenfügen, Einzelbuchungen erzeugen, etc.
  • Aus SEPA-XML- und CAMT.05x--Dateien Excel- oder CSV-Dateien erstellen
  • Qualitätssicherung: Überprüfung Ihrer IBAN-Kundendaten in SEPA-Anwendungen, Datenbanken und SEPA-XML-Dateien auf Erfüllung der aktuellen IBAN-Regeln (zur Verhinderung von Rückgaben seitens der Bank)
  • Konvertierung: BLZ und Kontonummer in IBAN und BIC (nach den aktuellen IBAN-Regeln)
  • Umgekehrte Konvertierung: Erzeugung von BLZ und Kontonummern aus IBANs (unter Berücksichtigung der aktuellen IBAN-Regeln)
  • Arbeitet optimal mit anderen Softwareanwendungen (SAP, Finanzbuchhaltungen, Vereinsverwaltungen, Bankingprogramme, etc.) sowie Datenbanken zusammen
  • Unterstützt auch Windows Server Systeme zur zentralen Bereitstellung der Software


Insighlis SEPA Suite herunterladen

FAQs - Häufig gestellte Fragen rund um Insighlis SEPA Suite

Allgemein

Worum handelt es sich bei der Insighlis SEPA Suite?

Insighlis SEPA Suite ist eine Software, um SEPA-Überweisungen und -Lastschriften für die Einreichung bei Banken vorzubereiten, Kontonummer und BLZ in IBAN und BIC zu konvertieren sowie die Gültigkeit von IBAN und BIC zu prüfen. SEPA-XML-Dateien können in wenigen Schritten erstellt werden.

Welche SEPA-XML-Formate werden unterstützt?

Insighlis SEPA Suite unterstützt die Formate pain.001.003.03 sowie pain.008.003.02.

Unterstützt Insighlis SEPA Suite neben SEPA-Überweisungen, auch SEPA-Lastschriften?

Ja, es können auch XML-Dateien mit SEPA-Lastschriften generiert und exportiert werden.

Ich verwende bereits eine SEPA-fähige Software, die IBANs ebenfalls prüft. Ist eine zusätzliche IBAN-Prüfung mit der Insighlis SEPA Suite für micht dann überflüssig?

Im Allgemeinen ist der zusätzliche Einsatz der Insighlis SEPA Suite sinnvoll, denn viele am Markt befindliche Softwareprodukte prüfen eine IBAN lediglich auf der Basis der in der IBAN enthaltenen Prüfziffer. Diese Prüfung ist jedoch aus folgenden Gründen nicht ausreichend:
Da eine IBAN die BLZ der jeweiligen Bank enthält, wird die IBAN ungültig, wenn sich die BLZ, z.B. aufgrund eines Zusammenschlusses von Zweigstellen, ändert. Im Gegensatz zu früher werden diese Fehler nicht mehr automatisch von den Banken korrigiert, sondern führen i.d.R. zu einer gebührenpflichtigen Rückgabe des Auftrags. Zudem verwenden manche IBAN-Online-Generatoren, da Sie die IBAN nicht auswendig kennen. Diese IBAN-Online-Generatoren berücksichtigen jedoch meistens nur eine von derzeit 57 IBAN-Regeln, so dass die IBAN trotz korrekt errechneter Prüfziffer ungültig ist.

Kann ich mit der Insighlis SEPA Suite die gebührenpflichtige Rückgabe von Lastschriften vollständig ausschließen?

Nein. Insighlis SEPA Suite prüft eine IBAN anhand von Regeln. Darüber hinaus gibt es noch weitere Gründe, die zu einer Rückgabe der Lastschrift führen können. So kann beispielsweise nicht geprüft werden, ob ein Konto tatsächlich existiert bzw. ob dieses zum Zeitpunkt der Bankeinreichung noch existiert.

Warum sollte ich vor der Bankeinreichung die verwendeten IBANs prüfen lassen?

Eingereichte SEPA-Überweisungen und -Lastschriften, die eine ungültige IBAN enthalten, werden bankseitig nicht ausgeführt und i.d.R. gebührenpflichtig zurückgegeben. Eine IBAN, die u.a. die BLZ enthält, wird auf Basis von bankeninternen Regeln ermittelt. Sowohl diese IBAN-Regeln als auch die enthaltene BLZ können sich regelmäßig ändern und damit die IBAN ungültig machen. Mit einer regelmäßigen Prüfung können Sie frühzeitig erkennen, wenn eine IBAN ungültig wird - und bevor entsprechende Bankgebühren fällig werden. Die IBAN-Prüfung ist daher besonders wichtig.

Kann ich die Insighlis SEPA Suite auch auf einem Windows Server betreiben und zentral für angemeldete Nutzer im Rahmen von Terminal- bzw. Remote Desktop Diensten (RDS) zur Verfügung stellen?

Für die Insighlis SEPA Suite Premium (nicht jedoch in der Basic oder Plus Variante) gibt es spezielle Lizenzen, die den Einsatz auf Windows Server Systemen und die Nutzung von Terminal- bzw. Remote Desktop Diensten (RDS) ermöglichen. Mit den Standardlizenzen ist dies nicht möglich.
Es stehen hierfür zwei Lizenztypen zur Verfügung: RDS- sowie RDS-F-Lizenzen (hierbei steht 'F' für eine Floating Lizenz).
Eine RDS-Lizenz enthält eine bestimmte Anzahl an Lizenzen, die zunächst einzelnen Nutzern fest zugeordnet und von diesen Nutzern einzeln aktiviert werden müssen. Diese Nutzer können dann die Insighlis SEPA Suite Premium lokal auf dem Windows Server System oder im Rahmen eines Terminal- bzw. Remote Desktop Dienstes nutzen.
Bei der RDS-F Lizenz handelt es sich um eine Pauschallizenz, bei der grundsätzlich alle Nutzer des jeweiligen Windows Servers für die Nutzung der Insighlis SEPA Suite Premium lizensiert sind, unabhängig von deren Anzahl. Die Lizenz muss nur einmal durch den Administrator aktiviert zu werden. Einschränkungen gibt es lediglich bei der Anzahl der Nutzer, die gleichzeitig mit der Insighlis SEPA Suite arbeiten können.


Aktuelles

[06.06.2019]

Die Insighlis SEPA Suite Familie wurde aktualisiert. Die aktuell gültigen IBAN-Regeln, Prüfzifferverfahren und BLZ-Listen wurden integriert.

Zum Download

[03.03.2019]

Die Insighlis SEPA Suite Familie wurde aktualisiert. Die aktuell gültigen IBAN-Regeln, Prüfzifferverfahren und BLZ-Listen wurden integriert.

Zum Download

[29.11.2018]

Die Insighlis SEPA Suite Familie wurde aktualisiert. Die aktuell gültigen IBAN-Regeln, Prüfzifferverfahren und BLZ-Listen wurden integriert.

Zum Download